Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Fragen? Antworten!
Artikelaktionen

Fragen? Antworten!

Von A wie "Anmeldungen zu Lehrveranstaltungen" bis Z wie "Zwischenzeugnis". Diese Seite informiert über häufig gestellte Fragen während des Studiums und wird nach Bedarf ergänzt oder überarbeitet.

 

 

 

Abmeldung von Prüfungsleistungen

Wenn Sie sich zur schriftlichen Prüfungsleistung im Rahmen einer Lehrveranstaltung anmelden, so können Sie sich in bestimmten Fällen bis zum viertletzten Freitag vor Ende der Vorlesungszeit per Antrag beim Prüfungsamt wieder abmelden. Dies geht aber nur, wenn die schriftliche Prüfungsleistung in den letzten beiden Wochen der Vorlesungszeit oder später erbracht werden muss. Für Leistungen, die bereits früher erbracht werden müssen, geht dies nicht. Bitte beachten Sie, dass eine Abmeldung den Verfall aller bis dato erbrachten Leistungen in dieser Lehrveranstaltung nach sich zieht und sie die Lehrveranstaltung im kommenden Jahr wiederholen müssen.

    

 
 

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen

Für Lehrveranstaltungen ist vor Veranstaltungsbeginn die Online-Anmeldung möglich! Die Anmeldung hat nichts mit der Anmeldung von Prüfungsleistungen zu tun. Die Anmeldung ist nur für mehrfach angebotene Seminar und Übungen möglich. Durch die Anmeldung gelingt dem Institut eine etwa gleiche Verteilung der Studierenden auf die Lehrveranstaltungen. Darum sind die Plätze begrenzt. Können Sie nur an einer der mehrfach angebotenen Lehrveranstaltungen teilnehmen, sollten Sie sich frühzeitig anmelden. Denn sind die Plätze bereits vergeben, müssen Sie die Lehrveranstaltung besuchen, in der es noch Plätze gibt. Sollten die Plätze in allen Lehrveranstaltungen vergeben sein, so können Sie dennoch die von Ihnen gewählte Lehrveranstaltung besuchen – müssen dies aber mit den Lehrenden besprechen. Eine Teilnahme ist in diesem Fall dann sicher, wenn Sie die Lehrveranstaltung laut Studienverlaufsplan in dem jeweiligen Semester besuchen müssen.

Die Anmeldung erfolgt hier.

 

Wird eine Lehrveranstaltung jedoch mehrfach angeboten, müssen Sie sich aber in die entsprechende Liste im Sekretariat eintragen. Die Listen dienen zur besseren Verteilung der Teilnehmerzahlen.

 

Anmeldung zu Prüfungsleistungen

Lediglich Prüfungsleistungen müssen von den Studierenden online angemeldet werden. Für Studienleistungen ist dies nicht möglich. Die Elektronische Anmeldung zu den studienbegleitenden Prüfungen muss innerhalb eines kurzen, vorgegebenen Zeitfensters nach Vorlesungsbeginn vorgenommen werden. Bitte beachten diesbezüglich auch Aushänge und Hinweise der Lehrenden.

  

Abgabetermine von Seminararbeiten

Die Abgabetermine werden von den jeweiligen Lehrenden festgelegt und in den Lehrveranstaltungen bekannt gegeben. Die Lehrenden kalkulieren dabei jeweils ein, wie viel Zeit sie benötigen, die Arbeiten zu korrigieren (was je nach Kursgröße sehr unterschiedlich sein kann), um dann die Noten und/oder ECTS-Punkte rechtzeitig an das Prüfungsamt übermitteln zu können (s. auch das Stichwort Meldefristen).

 

Anmeldung der B.A.-Arbeit

Die B.A.-Arbeit wird zu einem spezifischen Fachthema angefertigt. Bitte setzen Sie sich frühzeitig wegen der Themenstellung mit dem von Ihnen gewählten Betreuer (muss habilitiert sein) auseinander. Wir empfehlen außerdem, sich vorab auch dem Zweitgutachter vorzustellen. Über Fristen und Formalitäten informiert das Prüfungsamt. Von der Gemeinsamen Kommission werden auch regelmäßig Informationsveranstaltungen zur Abschlussphase in den B.A.-Studiengängen angeboten und per Aushang sowie auf der Homepage der GeKo bekannt gegeben: Beachten Sie auch die Allgemeinen Bestimmungen:

 

Studium der Kulturanthropologie/Europäischen Ethnologie erfordert hohe Sprachkompetenzen, Argumentationsfähigkeit und den Umgang mit Fachbegriffen. Darum empfehlen wir dringend weiterführende Sprachkurse zu besuchen und sich Unterstützung über das Studienrendenmentoring (siehe Menüpunkt Studierendenmentoring) und über die Fachschaft zu holen. 

 

B.A.-Studiengang

Informationen zum B.A.-Studiengang finden Sie unter dem Menüpunkt "Studium".

 

Besondere Unterstützungsbedarfe

Beratungs- und Unterstützungsangebote am Institut für Volkskunde

Barrierefreiheit
Das Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie ist leider nicht barrierefrei! Wenn Sie Lehrveranstaltungen besuchen wollen, die am Standort Maximilianstrasse 15 stattfinden, setzen Sie sich bitte mindestens 4 Wochen vor Semesterbeginn mit Frau Gessler in Verbindung (Durchwahl -3306, Mo-Do 8.30-12.30 Uhr, sekretariat@volkskunde.uni-freiburg.de), damit die Veranstaltung in einen alternativen, barrierefreien Raum verlegt werden kann.
Um Sprechstundentermine an einem barrierefreien Treffpunkt zu vereinbaren, wenden Sie sich bitte an die entsprechende Lehrkraft bzw. den Studienkoordinator.
Unsere Bibliothek ist eine Präsenzbibliothek. Wenn Sie Bücher aus unserer Bibliothek einsehen oder einzelne Kapitel oder Aufsätze kopieren wollen, wenden Sie sich bitte an unsere Hilfskräfte unter bibliothek@eu-ethno.uni-freiburg.de oder per Telefon (203-3305). Wir sind Ihnen bei der Zusammenstellung der von Ihnen benötigten Materialen gerne behilflich.

Nachteilsausgleich
Setzen Sie sich bezüglich des Nachteilsausgleichs bei Studien- und Prüfungsleistungen vor ab mit der jeweiligen Dozentin/dem jeweiligen Dozenten in Verbindung. Vergessen Sie nicht rechtzeitig einen entsprechenden Antrag bei der GeKo zu stellen! Einen Link zu den an der Universität Freiburg geltenden Regelungen zum Nachteilsausgleich und zu den Beratungsangeboten finden Sie unten.
Bei Beratungs- und Lösungsbedarf hinsichtlich weiterer konkreter Probleme, die in Verbindung mit dem Studienalltag im BA, MA oder Magister Europäische Ethnologie stehen, wenden Sie sich bitte an JProf. Dr. Anna Lipphardt, Sprechstunde Do 10-12, (Kontakt über Frau Villalobos, Durchwahl -97698, Mo-Fr. 8.30-12.30, marion.villalobos@eu-ethno.uni-freiburg.de)

Deutsch als Zweit- oder Fremdsprache (DAF)
Studierende, für die Deutsch nicht ihre Erstsprache ist, sind beim Verfassen von Hausarbeiten vor zusätzliche Herausforderungen gestellt. Das Schreibzentrum an der PH Freiburg sowie das Studentenwerk Freiburg bieten neben den allgemeinen Workshops zum Wissenschaftlichen Schreiben auch spezifische Veranstaltungen und Beratungen für Studierende an, für die Deutsch Zweit- oder Fremdsprache ist.
Wenn Deutsch nicht Ihre Erstsprache ist, können Sie bei rechtzeitiger Absprache mit der jeweiligen Lehrkraft eine Verlängerung der Bearbeitungszeit für schriftlich zu erbringende Studienleistungen vereinbaren.
Hausarbeiten und Abschlussarbeiten im BA- und MA-Studiengang Europäische Ethnologie können auch auf Englisch verfasst werden, auch dies erfordert allerdings eine rechtzeitige Absprache.
Prinzipiell gilt: Wenn Sie eine der angeführten Ausgleichsregelungen in Anspruch nehmen wollen, müssen Sie dies rechtzeitig – d.h. während des Vorlesungszeitraums – mit der zuständigen Dozentin/dem zuständigen Dozenten abgesprochen haben.


Weitere Beratungs- und Unterstützungsangebote
 

Barrierefrei Studieren
Beratungsstellen der Universität Freiburg für Studierende mit Handicap
Studieren ohne Hürden - Das Enthinderungsreferat des ASTA
Regelungen zum Nachteilsausgleich

Studieren mit Kind
Portal der Hochschulen in Baden-Württemberg
Kinderbetreuungsangebote des Studentenwerks Freiburg
Sozialinfos für Studierende mit Kind

Internationale Studierende
Portal der Universität Freiburg für Internationale Studierende
Be-Buddy-Programm
Tandem-Programm 

Sonstiges
Gender-Referat des ASTA
ASTA-Referat für Schwule, Lesben und Bisexuelle und andere Menschen

 

Bibliographie- und Zitierregeln

Eine Übersicht über die Bibliographie- und Zitierregeln finden Sie hier.

 

Bibliothek

Kontaktdaten und Hinweise zu den Öffnungszeiten und zur Bücherausleihe finden Sie unter dem Menüpunkt "Bibliothek".

 

Deckblatt für B.A.-Arbeiten

Die Vorlage für ein Deckblatt kann hier runtergeladen werden.

 

Digitalisierung ethnologischer Zeitschriften

Eine Liste von digitalisierten Zeitschriften finden Sie hier.

 

ERASMUS

Informationen zu ERASMUS finden Sie unter dem Menüpunkt "Studieren/Lehren im Ausland".

 

Ergänzungsbereich und BOK

Zum WiSe 2011/2012 wurde der Bereich „Berufsfeldorientierte Kompetenzen (BOK)“ in den sogenannten Ergänzungsbereich integriert. B.A.-Studierende müssen im Laufe ihres Studiums zwischen 20 und 30 ECTS-Punkte im Ergänzungsbereich erwerben. Davon sind mindestens 8 ECTS-Punkte im Bereich "Berufsfeldorientierte Kompetenzen/BOK" zu erbringen. Die restlichen ECTS-Punkte können durch Module in anderen Studienfächern, interdisziplinäre Module oder zusätzliche Module im Hauptfach und/oder im Nebenfach erbracht werden. Viele Studierende erwerben auch während eines Auslandsstudiums Punkte im Ergänzungsbereich, da die Anerkennung hier in der Regel unkompliziert ist. Die genaue Anzahl der Punkte  hängt von den im Nebenfach zu erwerbenden ECTS-Punkten ab, da im Ergänzungsbereich und im Nebenfach zusammen insgesamt 60 ECTS-Punkte zu erwerben sind. So müssen beispielsweise Studierende, die Europäische Ethnologie im Nebenfach studieren, 22 ECTS-Punkte im Ergänzungsbereich erwerben.
Weitere Informationen der GeKo finden sich unter: http://www.geko.uni-freiburg.de/studium/bachelor_2011/EB.pdf

Studierende der Europäischen Ethnologie im Haupt- und Nebenfach KÖNNEN (keine Pflicht) Lehrveranstaltungen aus der Europäischen Ethnologie besuchen. Dies wird jedoch von den Lehrenden nicht für Hauptfächler empfohlen, da diese bereits alle Veranstaltungen in den Modulen besuchen. Die Entscheidung über die Teilnahme trifft grundsätzlich der/die verantwortliche Fachdozent/in.

Auch über die Teilnahme an einer Lehrveranstaltung in einem anderen Fach entscheidet grundsätzlich der/die verantwortliche Fachdozent/in. Für die Anerkennung der Studienleistung im Ergänzungsbereich muss dann der/die entsprechende Fachdozent/in eine Bescheinigung ausstellen und an das Prüfungsamt schicken.

Die im Ergänzungsbereich wählbaren fachfremden Module aus Fächern des GeKo-Bereichs finden sich im Vorlesungsverzeichnis unter "Lehrveranstaltungen für den Ergänzungsbereich für B.A.-Studierende".

Link zum digitalen Programmheft für BOK- und MPK:

http://www.zfs.uni-freiburg.de

Generelle Info zu BOK:

www.zfs.uni-freiburg.de/

 

Erkrankung an Prüfungsterminen

Können Sie einen Prüfungstermin (Klausur, mündliche Prüfung) wg. Krankheit nicht wahrnehmen, dann senden Sie bitte ein ärztliches Attest an das Prüfungsamt und beantragen den Rücktritt von der Prüfung.

Dem Prüfer/der Prüferin brauchen Sie kein Attest vorzulegen. (Es wäre jedoch wünschenswert, wenn Sie ihm/ihr etwa durch eine kurze Mail mitteilen, dass Sie erkrankt sind. In diesem Fall kann nämlich schon in die Notenliste eingetragen werden, dass Sie einen Rücktritt beantragen wollen/beantragt haben.)

 

EUCOR

Informationen zu EUCOR finden Sie unter dem Menüpunkt "Studieren/Lehren im Ausland".

 

Exkursionen

Die Prüfungsordnung bzw. der Studienverlaufsplan sieht im B.A.-Studium (Hauptfach) und im Masterstudium eine zweitägige Exkursion mit Bericht vor. In der Regel werden aber im Rahmen von Lehrveranstaltungen eher Eintagesexkursionen angeboten: Für die erfolgreiche Teilnahme an einer Eintagesexkursion erhalten Sie dann jeweils eine Teilnahmebestätigung von der die Exkursion durchführenden Lehrperson.

Der Exkursionsbericht muss die Exkursionsthematik und besuchten Orte/Institutionen ausführlich schildern und eine Reflexion zum Mehrwert für das Studium beinhalten.

Umfang des Berichts

  • B.A.-Studium: Der Exkursionsbericht muss pro Exkursionstag mind. 2 Seiten umfassen. Insgesamt müssen also 4 Seiten abgeliefert werden.
  • Masterstudium: Der Exkursionsbericht muss pro Exkursionstag mind. 3 Seiten umfassen. Insgesamt müssen also 6 Seiten abgeliefert werden.

Wenn Sie eine Teilnahmebestätigung über eine Zweitagesexkursion oder zwei Teilnahmebestätigungen für zwei Eintagesexkursionen erhalten haben, müssen Sie sich an das Studienbüro/Fachkoordinator (entweder in der Sprechstunde oder schriftlich) wenden und die Teilnahmebestätigung(en) im Original vor- bzw. Ihrem Schreiben beilegen. Er wird die Studienleistung dann in die Dokumentationsliste eintragen und zum gegebenen Zeitpunkt an das Prüfungsamt weiterleiten.

 

Fachschaft

Informationen zur und den Kontakt der Fachschaft finden Sie unter dem Menüpunkt "Fachschaft".

 

GEEF e.V.

Informationen zur Gesellschaft für Europäische Ethnologie in Freiburg e.V. finden Sie unter dem Menüpunkt "GEEF e.V."

 

Hausarbeiten

Siehe Leitfaden für Seminararbeiten

 

Interdisziplinäre Aspekte der Europäischen Ethnologie

Im Hauptfach sind lt. Prüfungsordnung (in der Regel zwei) Lehrveranstaltungen im Umfang von 8 ECTS-Punkten zu interdisziplinären Aspekten der Europäischen Ethnologie vorgeschrieben (gemäß Studienverlaufsplan im 3. und 5. Fachsemester).

In Kooperation mit dem Historischen Seminar, dem Seminar für Wissenschaftliche Politik, dem Institut für Soziologie, dem Institut für Medienkulturwissenschaft und dem Institut für Völkerkunde stehen ausgewählte Lehrveranstaltungen den Studierenden im Studiengang Europäische Ethnologie offen, die dann von uns in das „LSF“ eingetragen werden und von Ihnen belegt werden können. Bitte beachten Sie dabei evtl. die spezifischen Anmeldeformalitäten der Fächer (wenn es sich um Vorlesungen handelt, dann reicht es in der Regel aus, sich in der ersten Sitzung in die Teilnehmerliste einzutragen, anders sieht es u.U. bei Seminaren aus). Falls Sie eine Veranstaltung an einem anderen Institut/Seminar besuchen wollen, sollten Sie das zuvor mit B.A.-Koordinator besprechen.

Damit die Leistungen an das Prüfungsamt weitergeleitet werden können, müssen Sie zum Semesterende (Mitte Februar/Ende Juli) Florian von Dobeneck PER MAIL

Ihren Namen und Ihre Matrikelnummer,
den Namen des Institutes,
den Namen der Lehrenden/des Lehrenden,
den Titel der Lehrveranstaltung sowie
die Anzahl der mit der Lehrenden/dem Lehrenden vereinbarten ECTS-Punkte mitteilen.

 

Kopierer (vor Institutsbibliothek) 

Der Kopierer im Institut (vor der Institutsbibliothek) hat viele Funktionen. Beispielsweise können Sie Literatur einscannen und auf Ihrem USB-Stick speichern. Eine detaillierte Anleitung finden Sie auf der Homepage von Ricoh. Um die Anleitung für die gewünschte Funktion als PDF herunterladen zu können, müssen Sie den Gerätenamen (Aficio MP C3300) angeben:

http://www.ricoh.de/support/downloads/bedienungsanleitungen/index.aspx

 

Lehrangebot

Informationen zum Lehrangebot finden Sie unter dem Menüpunkt Lehrangebot.

 

Lehrende

Eine Übersicht über die Lehrenden finden Sie unter dem Menüpunkt Lehrende.

 

Lehrstundenpläne

Eine Übersicht über die aktuellen Lehrstundenpläne finden Sie unter dem Menüpunkt Lehrangebot/Lehrstundenpläne.

 

Leistungsübersicht

Mit Ihren Zugangsdaten können Sie jederzeit eine Leistungsübersicht abrufen und sich über Ihre Noten, ECTS-Punkte oder den Stand der studienbegleitenden Orientierungs- bzw. Zwischenprüfung informieren (und im Gegensatz zum Online-Banking werden Sie dort nach dem ersten Fachsemester immer ein Plus vorfinden!). Nutzen Sie die Übersicht auch zur sog. „Statusabfrage“: Hier können Sie überprüfen, ob Ihre elektronische Prüfungsanmeldung auch eingetragen ist.

Bevor Sie ungeduldig werden: Bitte berücksichtigen Sie die Meldefristen (mehr unter diesem Stichwort!) und kalkulieren Sie auch ein, dass es etwas Zeit in Anspruch nimmt, die Prüfungs- und Studienleistungen von Studierenden dutzender verschiedener Studiengänge mehrerer Fakultäten zu verbuchen!

Leitfaden für Seminararbeiten

Den Leitfaden zum Verfassen von Seminararbeiten finden Sie hier.


M.A.-Studiengang

Informationen zum M.A.-Studiengang finden Sie unter dem Menüpunkt Studium.

Masterarbeit und mündliche Musterprüfung

Für alle Masterstudierenden, die ihr Studium seit dem WS 2013/14 aufgenommen haben, stehen auf der GeKo-Homepage Informationen zur Masterarbeit und mündlichen Masterprüfung sowie die für die Prüfungsanmeldung und Abgabe der Masterarbeit erforderlichen Unterlagen zur Verfügung: www.geko.uni-freiburg.de/studiengaenge/master -> Rubrik "Masterarbeit und mündliche Masterprüfung"

 

Meldefristen

Beachten Sie bitte die Meldefristen für Prüfungs- bzw. Studienleistungen: Wenn Sie sich darüber wundern, dass die Leistung noch nicht in Ihrer Übersicht erscheint, dann hat dies in vielen Fällen damit zu tun, dass die Meldefrist erst kürzlich oder noch nicht verstrichen ist.

Die Meldefrist für Prüfungsleistungen wird für das jeweilige Semester vom Prüfungsamt festgelegt. Im Wintersemester liegt der Termin in der Regel in der zweiten Märzhälfte, im Sommersemester in der zweiten Septemberhälfte.

Studienleistungen müssen von uns spätestens bis zum letzten Freitag vor Vorlesungsbeginn des folgenden Semesters an das Prüfungsamt mitgeteilt werden.

 

Mentoring:

Das Mentoring verfolgt das Ziel den Studieneinstieg zu erleichtern und soziale Netzwerke im Rahmen des Studiums aufzubauen. Ansprechpartnerin für das Mentoring sind aktuell: Vera Königsmann (v.koenigsmann@mail.de) und Josephine Deutesfeld (valerie.deutesfeld@gmail.com).

 

Für weitere Informationen können Sie jederzeit eine Mail an Frau Schütz schicken: mentoring@eu-ethno.uni-freiburg.de

 

Module

Die einzelnen Lehrveranstaltungen sind Modulen zugeordnet. In der Prüfungsordnung finden Sie die Module und die sog. Lehrveranstaltungs-Typen aufgelistet (und auch ihre Gewichtung für die Bildung der Endnote der studienbegleitenden Prüfungen)

 

OSA

Link zum Online Studienwahl Assistent Europäische Ethnologie

 

Plagiat/Antiplagiatserklärung

Allen schriftlichen Arbeiten (Studien- wie Prüfungsleistungen) ist eine Antiplagiatserklärung beizulegen: Mit Ihrer Unterschrift versichern Sie, dass Sie die Arbeit „selbstständig und nur unter Zuhilfenahme der in den Anmerkungen, im Quellen- und Literaturverzeichnis genannten Werke angefertigt und bisher noch bei keiner anderen Stelle vorgelegt“ haben.

Auch wenn Sie Ihrer schriftlichen Arbeit das Dokument nicht beilegen und beim „Abschreiben“ ertappt werden, sind die Konsequenzen dieselben: Bei Prüfungsleistungen etwa wird die Arbeit als mangelhaft (5,0) bewertet und mit dem Zusatz „Täuschung“ an das Prüfungsamt gemeldet.

 

Praktikum

Anforderungen laut Prüfungsordnung

Im B.A.- und M.A.-Studiengang sind während der vorlesungsfreien Zeit praktische Tätigkeiten bei privaten oder öffentlichen Einrichtungen, die in einem für die Europäische Ethnologie relevanten Bereich tätig sind, abzuleisten.

  • Zeitlicher Umfang im B.A.-Studium: 4 Wochen
  • Zeitlicher Umfang im M.A.-Studium: 6 Wochen

Wir empfehlen jedoch längere Praktika von mind. 2 Monaten. 

 

Wahl der Institution

Die meisten Praktika werden in folgenden Bereichen absolviert: Medien, Museum, Archiv, Kulturmanagement, Kulturförderung, Stadtverwaltung, Botschaft/Konsulat, Institutionen und Trägern mit den Tätigkeitsschwerpunkten Migration und Integration absolviert.

Hinsichtlich der Relevanz (Institution, Tätigkeitsbereich) sollte zuvor ein Gespräch mit der Studienberatung (Florian von Dobeneck) erfolgen.

 

Anerkennung

Die Anerkennung der praktischen Tätigkeit setzt voraus, dass die bzw. der Studierende nachweist, dass sie bzw. er an der betreffenden Einrichtung aktiv mitgearbeitet hat, und einen schriftlichen Bericht über ihre bzw. seine Tätigkeit vorlegt".

Der Bericht muss mindestens 5 Seiten lang sein und folgende Punkte beachten.

  • Knappe Schilderung der Institution (max. 1 Seite).
  • Schilderung der während des Praktikums durchgeführten Tätigkeiten (max. 2 Seiten)
  • Mehrwert des Praktikums und kritische Reflexion der Tätigkeiten (mind. 1 Seite)
  • Bezüge zum Fach (1,5 Seiten)

 

Bitte geben Sie auf dem Deckblatt Name, Mailadresse und Matrikelnr. an.

Reichen Sie den Praktikumsbericht mit der Praktikumsbestäigung/Zeugnis (Praktikumszeitraum und Umfang muss angegeben sein) innerhalb von 2 Monaten bei Florian von Dobeneck ein.

Hinweis: Nur im Falle einer Nichtanerkennung werden Sie benachrichtigt. Bei Anerkennung werden die Punkte an das Prüfungsamt weitergeleitet.

 

Exemplarische Praktikumsberichte (wird demnächst erweitert)

 

Informationen zu Praktika im Ausland gibt es hier.

 

Prüfungsleistungen

Prüfungsleistungen werden im Unterschied zu Studienleistungen benotet. Sie müssen darum im Anmeldezeitraum (etwa 4 Wochen nach Semesterbeginn) online angemeldet werden (vgl. hierzu "Anmeldung von Prüfungsleistungen" weiter oben). Prüfungsleistungen können teilweise auch wieder abgemeldet werden (siehe Abmeldung von Prüfungsleistungen). 

 

Prüfungsordnung (PO)

Die Prüfungsordnungen für den B.A.- und Masterstudiengang können Sie auf der Homepage der GeKo herunterladen:

B.A.: http://www.geko.uni-freiburg.de/studium/ba.php

M.A.: http://www.geko.uni-freiburg.de/studiengaenge/master/pruefungsordnungen/euroeth

 

Scheine

Es werden generell keine Scheine mehr für Studien- bzw. Prüfungsleistungen ausgestellt. Mit zwei kleinen Ausnahme: Lehramtstudierende in Geschichte können nach wie vor einen "Sitzschein" erwerben. Darüber hinaus wird die Teilnahme an einzelnen Exkursionstagen noch durch eine Bescheinigung – aber nicht durch einen Schein – bestätigt. ECTS-Punkte und ggf. Noten werden von uns an das Prüfungsamt übermittelt und dort verbucht (s. auch das Stichwort Zwischenzeugnis).

 

Schreibratgeber

Eine kleine Übersicht mit Schreibratgebern finden Sie hier.

 

Sekretariat

Die Kontaktadresse und Öffnungszeiten des Sekretariats finden Sie unter dem Menüpunkt "Sekretariat".


Sondertermin und Reguläre Wiederholung einer Prüfung


Wenn Sie eine Prüfungsleistung nicht bestanden haben, so erhalten Sie ein Schreiben der Gemeinsamen Kommission mit einem beigefügten Anmeldebogen zur Wiederholungsprüfung.
Die Wiederholungsprüfung ist in der Regel in dem auf die nicht bestandene Prüfung folgenden Semester, spätestens jedoch in dem darauffolgenden Semester abzulegen. Wird die Frist für die Ablegung der Wiederholungsprüfung versäumt, so erlischt der Prüfungsanspruch, es sei denn, der/die Studierende hat das Versäumnis nicht zu vertreten (vgl. §15 B.A.-PO, siehe www.geko-uni-freiburg.de).
Möchten Sie eine nicht bestandene Prüfung nicht im Folgesemester, sondern zu einem späteren Zeitpunkt wiederholen, müssen Sie dem Prüfungsausschuss der Gemeinsamen Kommission einen schriftlichen Antrag auf Verlängerung vorlegen, in dem Sie die Gründe für die Fristverängerung darlegen und angeben, in welchem Semester Sie die Prüfung wiederholen müchten (vgl. Hinweise der GeKo zur Prüfungswiederholung).
Setzen Sie sich wegen des Termins für die Wiederholungsprüfung umgehend mit dem Dozenten/der Dozentin in Verbindung und reichen Sie die schriftliche Anmeldung zur Widerholungsprüfung fristgemäßg beim Prüfungsamt ein. Auf der Anmeldung müssen Sie den Termin angeben. Hier können Sie zwischen einer vorzeitigen Wiederholung/Sondertermin und der regulären Wiederholung wählen. Der Sondertermin findet im SoSe meist Ende Mai und im WS meist Ende November statt. Die reguläre Wiederholung findet im SoSe meist in der dritten Juliwoche und im WS meist in der ersten Februarwoche statt (die genauen Termine stehen auf der Homepage -> Nachrichten).

 

Stipendien/ Drittmittel / Preise

Eine Liste von aktuellen Ausschreibungen finden Sie hier.

 

Studi-Awareness-Team

Wir, das Studi-Awareness-Team, sind Ansprechpartnerinnen bei sexuellen Übergriffen, Ungleichbehandlungen, Rassismus, Sexismus und daraus entstehenden Konfliktsituationen.  Wir haben ein offenes Ohr für Dich und helfen Dir, Dich bei Bedarf an passende Beratungsstellen zu wenden. Natürlich in einem vertraulichen Rahmen und wenn gewünscht auch anonym.  Du erreichst uns unter awareness@kaee.uni-freiburg.de

 Weitere Infos findest Du hier.

 

Studienbüro

Informationen für Studieninteressierte und Studierende gibt es hier.

 

Studienleistungen

Studienleistungen werden im Unterschied zu Prüfungsleistungen nicht benotet. Darum muss keine Online-Anmeldung erfolgen. Wenn Sie eine Studienleistung nicht erbringen, z.B. durch das Nichtbestehen einer Klausur, finden Sie hierzu keinen Eintrag in Ihrer Leistungsübersicht. Leistungen werden generell in der letzten Woche der vorlesungsfreien Zeit gemeldet, die Verbuchung durch das Prüfungsamt kann dann bis zu zwei Wochen dauern. Finden Sie also in der dritten/vierten Woche nach Beginn der Vorlesungszeit die betreffende Studienleistung nicht in Ihrer Übersicht, so können Sie davon ausgehen, dass Sie diese ‚nicht bestanden‘ haben. In diesem Fall sollten Sie Rücksprache mit den entsprechenden Dozierenden halten. Ankündigungen und weitere Informationen finden Sie generell auf der Homepage des Institutes.

Studienverlaufsplan 

Die Studienverlaufspläne für die B.A.- und den Masterstudiengang können Sie auf der Homepage der GeKo herunterladen:

B.A.: http://www.geko.uni-freiburg.de/studiengaenge/bachelor/bachelor2011/bachelor

M.A.: http://www.geko.uni-freiburg.de/studiengaenge/master

 

Terrasse

Das Institut in der Maximilianstraße verfügt über eine große Terrasse mit Garten. Sollten Sie nach Beendigung Ihres Studiums feststellen, dass Sie niemals auf der Terrasse in einer Pause die erste Frühlingssonne genossen oder niemals in einem Sommersemester einen Aufsatz im Garten gelesen haben… – dann haben Sie tatsächlich was verpasst!

 Transkriptionsregeln

Die Transkriptionsregeln des Instituts gibt es hier.

 

Virtuelle Fachbibliothek Ethnologie/Volkskunde EVIFA

Die virtuelle Fachbibliothek gibt es hier.

 

Volkskundliche Einrichtungen in Freiburg

 

Wichtige Universitätsinterne Links

 

 Weitere nützliche Links

 

Zwischenzeugnis

Falls Sie ein Zwischenzeugnis benötigen – etwa, um sich für ein Stipendium, ein Praktikum oder auch für einen weiterführenden Masterstudiengang zu bewerben –, dann wenden Sie sich bitte schriftlich an das Prüfungsamt (Gemeinsame Kommission, Werthmannstr. 8, 79098 Freiburg) und beantragen Sie die Ausstellung und Zusendung einer solchen offiziellen Bescheinigung.

Benutzerspezifische Werkzeuge