Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Personen Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen Dr. Julian Genner
Artikelaktionen

Dr. Julian Genner

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

-- Elternzeitvertretung für Sarah May --

Raum:

Fon: +49(0)761-203-97623

Mail: julian.genner@kaee.uni-freiburg.de

 

Forschungsschwerpunkte

 

Aktuelles Forschungsprojekt

Die Zukunft überleben? Preppen aus kulturwissenschaftlicher Perspektive.

 

Biographisches

  • seit August 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie der Universität Freiburg
  • von März 2018 bis August 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter am SFB Medien der Kooperation (Universität Siegen)
  • von März 2017 bis Februar 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie der Universität Basel
  • von August 2016 bis März 2017 Praktikant/Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim schweizerischen Bundesamt für Kultur im Bereich des immateriellen Kulturerbes
  • im November 2016 Auszeichnung der Dissertation mit dem Preis der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Basel
  • November 2015 Promotion in Kulturanthropologie an der Universität Basel
  • im Sommersemester 2015 Lehrbeauftragter am Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie an der Universität Basel und Stipendiant der Freien Akademischen Gesellschaft FAG
  • von 2012 bis 2014 Stipendiant am Nationalen Forschungsschwerpunkt Bildkritik eikones der Universität Basel
  • von 2004 bis 2011 Studium an der Universität Basel in Europäische Ethnologie, Philosophie und neuerer allgemeiner Geschichte

 

Monographien

 

Artikel

  • Julian Genner (forthcoming): Turn Around, Bright Eyes? Reflecting the Practice Turn in Sociology, Social Theory, and Media Studies. (in Arbeit)
  • Julian Genner (forthcoming): From Survivalists to Doomsday Preppers. A Brief History of a Fatalist Lifestyle and Trend in Popular Culture. (in Arbeit).
  • Julian Genner (2019): Projekte, blinde Flecken und Ambivalenzen. Überlegungen zur projektförmigen Organisation des Sozialen. In: Zeitschrift für Volkskunde. (akzeptiert, in Überarbeitung)
  • Ina Dietzsch und Julian Genner (2019): Dezentralisierung und Dynamisierung verschwörungstheoretischer Autorität. In: B. Frizzoni: Verschwörungserzählungen (Tangungsband) (erscheint 2019).
  • Julian Genner (2016): Wenn Grenzen Grenzen überschreiten. In: S. Andris, S. Chakkalakal, J. Picard (Hg.). Grenzen aus Kulturwissenschaftlichen Perspektiven. Panama Verlag. Berlin, S. 297-313.

 

Vorträge (Auswahl)

  • Protest | Ach 68! Eine Revolutionsreihe 50 Jahre später | Theater Basel | Basel, 29.11.2018.
  • Überleben als Projekt - Projekte überleben. Über einige nicht-offensichtliche Parallelen zwischen Preppen und Forschen | dgv-Doktorand*innen Tagung 2018 | Freiburg, 8.-10.11.2018.
  • Die Zukunft überleben | dgv-Hochschultagung 2018 zum Thema Zukunft | Bonn, 20.-22.9.2018.
  • Dezentralisierung und Dynamisierung verschwörungstheoretischer Autoritä (mit Ina Dietzsch) | Tagung der dgv-Kommission für Erzählforschung | Zäziwil, 5.-8.9.2018.
  • Doomsday Preppers: Between Extremism, Mainstream Culture and Mass Entertainment. | EASA 2018 | Stockholm, 14.-17.9.2018.
  • The Social Construction of Security | SIEF 2017 | Göttingen, 26.-30.3.2017.
  • Nomen Est Omen. Body scanner, Nude-o-Scope | Annual STS Conference Graz | Graz, 9.5.2016.
  • Zur Situation des akademischen Nachwuchses | Input zur Podiumsdiskussion anlässlich der Jahrestagung der SAGW | Fribourg, 23.5.2014.
  • Inside Security Research | EASST 2014 | Torun, 17.-19.9.2014.
  • Der durchleuchtete Passagier | STS Labor Institut für Europäische Ethnologie HU Berlin | Berlin, 19.11.2012.

 


Benutzerspezifische Werkzeuge