Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Personen Wissenschaftliche MitarbeiterInnen und Lehrbeauftragte Dr. Florian von Dobeneck
Artikelaktionen

Dr. Florian von Dobeneck

dobeneck

Studienbüro für B.A., Master, Magister, Erasmus, EUCOR

Sprechstunde: dienstags von 9:00 bis 12:00 Uhr, weitere Termine nach Absprache per Mail

Fon: 0761-203-3304

E-Mail: florian.dobeneck@eu-ethno.uni-freiburg.de

 

Biographisches

  • 1978 in Filderstadt geboren
  • 2000-2005 Studium der Europäischen Ethnologie und Erziehungswissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg.
  • 2003/04 Studium der Ethnologie an der Université Marc Bloch in Straßburg.
  • Seit 2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Volkskunde der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.
  • Abschluss des Promotionsverfahren im Mai 2010.

 

Forschungsschwerpunkte

  • Entsandtenforschung/Elitenmigration

  • Deutsche Minderheiten im Ausland
  • Diaspora/Ethnische Kolonien
  • Interkulturelle Kommunikation
  • Roma-Minderheiten, insbesondere Sinti

 

Ausgewählte Publikationen

 

Acting global, thinking local - Deutsche Firmenentsandte in São Paulo. In: Spülbeck, Susanne/Ries, Johannes: Die verdeckten Spielregeln der Veränderung. Organisationsethnologische Perspektiven auf Chance Management und Unternehmenskultur (Unternehmensforschung, 6). Berlin 2015.

Gemeinsam mit Zinn-Thomas, Sabine: Statusunterschiede im Forschungsprozess. In: Bischoff, Christine/Oehme-Jüngling, Karoline/Leimgruber, Walter (Hg.): Methoden der Kulturanthropologie. Stuttgart 2014,S. 71-100.

Gemeinsam mit einer studentischen Projektgruppe: "EthnoTube" – ethnische Authentizität in einem Video-Portal. In: Grosch, Nils/ Hörner, Fernand (Hg.): Lied und populäre Kultur/ song and Popular Culture. Jahrbuch des Deutschen Volksliedarchivs Freiburg 56. Jahrgang 2011, S. 197 - 219.

Gemeinsam mit Zinn-Thomas, Sabine: Multi-Lokalität? Deutsche Elitemigranten in Shanghai und São Paulo. In: Johler, Reinhard/Matter, Max/Zinn-Thomas, Sabine: Mobilitäten. Europa in Bewegung als Herausforderung kulturanalytischer Forschung (37. Kongress der deutschen Gesellschaft für Volkskunde in Freiburg im Breisgau vom 27. bis 30. September 2009). Münster u.a. 2011, S. 376 - 383.

Privilegierte deutsche Migranten in São Paulo. In: Matter, Max/Cöster, Anna Caroline: Fremdheit und Migration. Kulturwissenschaftliche Perspektiven für Europa. Marburg, 2011, S. 181 - 199.

Mobile Eliten. Deutsche Entsandte und ihre Familien in São Paulo (Ethnologie, Bd. 1). Marburg 2010.

Das Eigene in der Fremde? Entsandtenforschung retrospektiv. In: Grosch, Nils/Zinn-Thomas, Sabine (Hg.): Fremdheit – Migration – Musik. Kulturwissenschaftliche Essays für Max Matter (Populäre Musik und Kultur, Bd. 1). Münster u.a. 2010, S. 155 - 168.

Deutschsein als Ressource. Deutsche Kultur und ethnisches Selbstverständnis unter karpatendeutschen Jugendlichen. In: Spiegelungen. Zeitschrift für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas, 57 (2008), S. 162 - 169.

Sinti in Freiburg. Auseinandersetzung mit einer deutschen Minderheit. In: Zeitschrift für Volkskunde, 102 (2006), S. 43 - 66.

 

 


 

Benutzerspezifische Werkzeuge