Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Personen Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen Dr. Barbara Sieferle
Artikelaktionen

Dr. Barbara Sieferle

barbara sieferle

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tel: +49 (0)761 203 97697

Mail: barbara.sieferle@kaee.uni-freiburg.de 

 
Forschungsschwerpunkte
  • Recht und alltagskulturelle Ordnungen
  • Devianz- und Kriminalitätsforschung
  • Gefängnisforschung / Haftentlassung
  • Körperlichkeit
  • Pilgerforschung
  • Ethnographische Methoden
  • Phänomenologische Ethnographie

 

Aktuelles Forschungsprojekt

 

Biografisches

  • seit Januar 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Universität Freiburg
  • April 2017 Promotion im Fach Europäische Ethnologie, Universität Innsbruck. Dissertation: Zu Fuß nach Mariazell. Ethnographie über die Körperlichkeit des Pilgerns
  • Januar 2013 bis April 2017 Doktorandin, Fachbereich Europäische Ethnologie, Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie, Universität Innsbruck
  • Januar 2013 bis Dezember 2016 Promotionsstipendiatin der Universität Innsbruck und Kollegiatin im Forschungsschwerpunkt ‚Kulturelle Begegnungen, Kulturelle Konflikte‘, Universität Innsbruck (AT)
  • August 2011 bis Januar 2012 Studium der Kulturanthropologie, Universität Leiden (NL)
  • 2006 bis 2012 Studium der Ethnologie und Soziologie, Universität Freiburg

 

Förderungen und Stipendien

  • Stipendium des CORA Förderprogramms für Nachwuchswissenschaftlerinnen, Universität Freiburg (2018-2019)
  • Abschlussstipendium Promotion, Vizerektorat für Forschungsförderung, Universität Innsbruck (2016)
  • Forschungsförderung Feldaufenthalte Dissertationsprojekt, Sonderforschungsbereich Politik Religion Kunst‘, Universität Innsbruck (2014)
  • Promotionsstipendium, Vizerektorat für Forschungsförderung, Universität Innsbruck (2013-2016)
 

Publikationen

  • Sieferle, Barbara 2020 (forthcoming): Hoffnung in liminalen Zeiten. Zum Umgang mit Zukunft nach der Haft. In: Sutter, Ove (Hg.): Hoffen - Planen - Fürchten. Zukunft als Gegenstand und Herausforderung der Alltagskulturforschung. Tagungsband der dgv-Hochschultagung 2018.
  • Sieferle, Barbara 2020 (forthcoming): Praxis. In: Heimerdinger, Timo u. Tauschek, Markus (Hg.): Kulturtheoretisch argumentieren. 
  • Sieferle, Barbara 2019 (forthcoming): Zwischen Norm und Abweichung. Zur Herstellung religiöser Ordnungen des Pilgerns. In: Uhlig, Mirko (Hg.): Recht gläubig? Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf das Verhältnis von Religion und rechtlicher Normierung im Alltag. Tagungsband der dgv-Kommissionstagung Religiosität und Spiritualität.
  • Sieferle, Barbara 2019: Teilnehmen - Erfahren - Verstehen. Ein methodischer Zugang zur Körperlichkeit soziokultureller Wirklichkeiten. In: Zeitschrift für Volkskunde 115 (1): 27-49.
  • Sieferle, Barbara 2019: Hierarchie, Konflikt und Konkurrenz. Kulturanthropologische Einblicke in die Kompetitivität des Pilgerns. In. Bürkert, Karin u.a. (Hg.): Auf den Spuren der Konkurrenz. Kultur- und sozialwissenschaftliche Perspektiven. Münster, 121-134.
  • Sieferle, Barbara 2018: Alltag nach der Haft. Kulturanthropologische Annäherungen. In: Volkskunde in Rheinland-Pfalz 33 (2): 38-53.
  • Sieferle, Barbara 2017: Zu Fuß nach Mariazell. Ethnographie über die Körperlichkeit des Pilgerns. Münster.
  • Sieferle, Barbara 2017: Erkenntnis-, nicht Fehlerquelle. Zur Erfahrbarkeit ethnographischer Subjektivität in der Deutungswerkstatt. In: Bonz, Jochen u. a. (Hg.): Ethnografie und Deutung. Gruppensupervision als Methode reflexiven Forschens. Wiesbaden, 231-240.
  • Sieferle, Barbara 2016: Zu Fuß auf dem Weg nach Mariazell. Pilgern als Gesellschaftskritik. In: Ramming, Jochen u. Lossin, Eike (Hg.): Reine Glaubenssache? Neue Zugangsdaten zu religiösen und spirituellen Phänomenen im Prozess der Säkularisierung. Würzburg, 163-177.
  • Sieferle, Barbara 2015: Pilgern als Kulturtechnik der Ekstase. Über flow-Erfahrungen auf dem Weg nach Mariazell, in: Disputatio philosophica. International Journal on Philosophy and Religion 16: 127-140.
  • Sieferle, Barbara 2015: Ein Plastik-Hundehaufen als Scherzartikel. Vom Ekel zum Lachen. In: bricolage. Innsbrucker Zeitschrift für Europäische Ethnologie 8: 151–163.
  • Sieferle, Barbara 2012: Das Haar im Curry. Zur Leiblichkeit des Ekels. In: Zeitschrift Fensterplatz. Studentische Zeitschrift für Kulturforschung 4: 19-24.

 

Vorträge

  • Haftentlassene zwischen Euphorie und Angst. Oder: Wie ich als Kulturanthropologin das Leben nach dem Gefängnis verstehen lernte, Lange Nacht der Universität Freiburg, November 2019.
  • Über die Körperlichkeit sozialer Wirklichkeiten: theoretische Positionen und methodische Zugänge, Forum K'Universale, Universität Eichstätt-Ingolstadt, November 2019.
  • Alltag hinter Gittern. Ethnographische Einblicke in die Lebenswelt Gefängnis, Seminar für Europäische Ethnologie, Universität Kiel, Juni 2019.
  • Feldforschung zu Fuß. Zur Körperlichkeit in der ethnographischen Methode, Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie, Universität Göttingen, Juni 2019.
  • Stigma, Sicherheit, Vertrauen. Ethnographische Einblicke in das Feld der Haftentlassung, Kolloquium, Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Universität Freiburg, Juni 2019.
  • Nach der Haftentlassung. Zum Umgang mit der Zukunft in Zeiten dauerhafter Liminalität, Tagung Planen Hoffen Fürchten. Zur Gegenwart der Zukunft in der Gegenwart‘, dgv-Hochschultagung, Universität Bonn, September 2018.
  • Zwischen Norm und Abweichung. Zur Herstellung kultureller Ordnungen des Pilgerns, Tagung Recht Gläubig‘, dgv-Kommissionstagung Religiosität und Spiritualität, Universität Mainz, September 2018.
  • Diskulturation, Liminalität, Devianz. Kulturanthropologische Annäherungen an das Leben nach der Haft, Workshop Kulturanthropologische Perspektiven auf Devianz, Kriminalität und Sicherheit‘, ISGV Dresden, September 2018.
  • Alltag nach der Haft. Methodische Annäherungen an ein sensibles Forschungsfeld, Vortrag im Rahmen des Masterseminars Methodenlehre‘, Institut für Ethnologie, Universität Freiburg, Mai 2018.
  • Alltag nach der Haft. Kulturwissenschaftliche Annäherungen, Kolloquium, Institut für Film- und Theater- und empirische Kulturwissenschaft, Universität Mainz, Mai 2018.
  • Pilgern als kompetitive Praxis. DFG-Netzwerk Wettbewerb und Konkurrenz‘, Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Universität Freiburg, November 2016.
  • Methodische Zugänge zur Körperlichkeit des Pilgerns, Ethnographische Einblicke, Universität Innsbruck, Juni 2015.
  • Zu Fuß auf dem Weg nach Mariazell. Ethnographische Beobachtungen zur Praxis des Pilgerns, Tagung Reine Glaubenssache‘, Kommission Religiosität und Spiritualität, Deutsche Gesellschaft für Volkskunde, Universität Würzburg, September 2014.
  • Pilgern als Ekstase. Über flow-Erfahrungen auf dem Weg nach Mariazell, Forum Junge Theologie, KPHE Kärnten, September 2014.
  • Erfahrungen des Pilgerns. Theoretische Überlegungen und ethnographische Einblicke, Institutskolloquium Europäische Ethnologie, Universität Innsbruck, Juni 2014
  • Körper, Pilger, Forscherin: Methodische Überlegungen zu Feldforschung auf Pilgerwegen, Universität Innsbruck, Mai 2013.

 

Lehre

  • Was ist denn schon normal? Norm und Abweichung aus kulturwissenschaftlicher Perspektive, WS 2019/20
  • Kulturanthropologische Geschlechterforschung, SoSe 2019
  • How to...Feldforschung (Workshop, dgv-Doktorand*innentagung, Freiburg), WS 2018/19
  • Berufsfelder und Berufsperspektiven der Kulturanthropologie (Kolloquium), WS 2018/19
  • Gefängnis und Gewalt (Panel im Seminar Kulturen der Gewalt‘), WS 2018/19
  • Gefängnis - Kulturwissenschaftliche Perspektiven, WS 2018/19
  • Kulturanthropologie der Sinne, SoSe 2018
  • Alltag und Raum, WS 2016/17
  • Kulturwissenschaftliche Pilgerforschung, SoSe 2016
  • Sinne und Alltag, WS 15/16
  • Körper und Religion, SoSe 2015

 

Benutzerspezifische Werkzeuge