Sie sind hier: Startseite Personen Ina Kuhn M.A.

Ina Kuhn M.A.

kuhn

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Raum: 02 012

Telefon: 0761 203-97628

Mail: ina.kuhn@kaee.uni-freiburg.de

 

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte 

  • Zukunftsanthropologie
  • Kulturanthropologie des guten Lebens/ anthropology of the good/ well being
  • Empirische Utopieforschung/ anthropology of utopia

 

Forschungsprojekt

 

Biografisches

  • von Oktober 2020 bis September 2023: Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Zukunft leben oder überleben? Zukunftslaboratorien als Möglichkeitsräume für ein gutes Leben jenseits der Gegenwartsgesellschaft“ (zusammen mit Prof. M. Tauschek und Dr. Julian Genner)

  • seit April 2017 Wiss. Mitarbeiterin am Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie der Universität Freiburg

  • 2014 – 2016 Masterstudium der Kulturanthropologie/Volkskunde an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz; Masterarbeit zu Kontinuität und Wandel des Ingelheimer Eurofolk Festivals

  • 2011 – 2014 Bachelorstudium der Kulturanthropologie/Volkskunde und der Amerikanistik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz; Bachelorarbeit zu interkultureller Kompetenz bei „Third Culture Kids“

 

Auszeichnung

Förderpreis Rheinhessische Geschichte 2016
 

Publikationen 

  • Julian Genner und Ina Kuhn (2020): Zukunft leben oder überleben? Wie Preppen und Utopie-Festivals ein gutes Leben jenseits der Gegenwartsgesellschaft imaginieren und erfahrbar machen. In: Sutter, Ove et al. (Hg.): Tagungsband der dgv-Hochschultagung.

  • Kuhn, Ina (2016): Aufbruch, Freiheit, Selbstbestimmung – zu Kontinuität und Wandel des Ingelheimer Euro-folk Festivals. In: Wissenschaftliche Stadtbibliothek der Landeshauptstadt Mainz, Rheinallee 3 B, 55116 Mainz / Stadtarchiv Ingelheim, Mainzer Str. 68, 55218 Ingelheim am Rhein. (Masterarbeit SoSe 2016 im Fach Kulturanthropologie/ Volkskunde an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ausgezeichnet mit dem Förderpreis „Rheinhessische Geschichte“ der Arbeitsgemeinschaft Rheinhessischer Heimatforscher.)

  • Kuhn, Ina (2016): Winnetou – edler Wilder oder kultureller Überläufer In: Gesellschaft für Volkskunde in Rheinland-Pfalz e.V. (Hg.). Cowboy und Indianer – Made in Germany (138-142). Veröffentlichung zur gleichnamigen Ausstellung des Badischen Landesmuseums Karlsruhe/ 31. Jahrgang der Zeitschrift Volkskunde in Rheinland-Pfalz. ISSN: 0938-2964.
  • Kuhn, Ina (2016):  Von Friedenspfeifen und Rolex-Uhren: Zur Darstellung des Reservatslebens in John Fuscos Halbblut. In: Gesellschaft für Volkskunde in Rheinland-Pfalz e.V. (Hg.). Cowboy und Indianer – Made in Germany (171-178) . Veröffentlichung zur gleichnamigen Ausstellung des Badischen Landesmuseums Karlsruhe/ 31. Jahrgang der Zeitschrift Volkskunde in Rheinland-Pfalz. ISSN: 0938-2964.
  • Kuhn, Ina u. Proft, Helena (2013): SPD-Frauen in der Nachkriegszeit. In: Sozialdemokratie in Rheinland-Pfalz. Dokumente aus drei Jahrhunderten. http://www.sozialdemokratie-rlp.de/dokumente.html#10[letzter Zugriff: 05.12. 2016]. (Ein Studierendenprojekt der JGU Mainz anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands.)

 

Vorträge

  • Utopie/Apokalypse spielen? Wie Zukunftslaboratorien alternative Zukünfte entwerfen und erfahrbar machen (mit Dr. Julian Genner). Online-Vortragsreihe "Playing Video Games". Uni Jena. 16.12.2020.