Sie sind hier: Startseite Studium Master

Master

Education_master

Sie wollen Ihr kulturwissenschaftliches Methoden- und Theoriewissen verfeinern? Und nach dem Bachelor vermehrt empirisch forschen und Ihre Resultate öffentlich präsentieren? Dann sind Sie in unserem Masterprogramm genau richtig!

Der Freiburger Masterstudiengang "Kulturanthropologie europäischer Gesellschaften" punktet nicht nur mit einem zweisemestrigen forschungsorientierten Studienprojekt, sondern auch mit einer engen Kooperation der kulturanthropologischen Institute in Basel und Freiburg: Sie werden an beiden Standorten Seminare besuchen und dadurch von den Kooperationspartnern und Forschungsschwerpunkten beider Institute profitieren.

 

Studium mit Forschungsschwerpunkt

Unser Ziel ist es, dass die Studierenden im Masterstudiengang selbstständig empirisch forschen und ihre Ergebnisse in der Öffentlichkeit platzieren. Selbstverständlich begleiten wir sie dabei methodisch und theoretisch fundiert. So werden nicht nur fachliche Wissensbestände vertieft, sondern auch gezielt grundlegende Kompetenzen für den Einstieg in verschiedene Berufsfelder gestärkt. Deshalb verbindet dieser Studiengang Theorie mit Praxis: Regelmäßig stattfindende Vortragsreihen mit Wissenschaftler*innen von anderen Universitäten, eine Vielzahl an studentischen Veranstaltungen und ein engagiertes Team zeichnen unser Institut aus. Wir legen großen Wert darauf, Sie auf Ihrem Weg zum Masterabschluss bestmöglich zu begleiten.

Ab Wintersemester 2020/21 erforscht das Studienprojekt Strafkulturen. Zuvor waren Thema: Alltag findet StadtFreiburg in den langen 70ern und Arbeit ist Arbeit ist Arbeit ist…

Studium mit Profilprägung

In Freiburg können Sie zwischen zwei Schwerpunkten wählen und dadurch Ihr fachliches Profil schärfen: Europäische Gesellschaften im Wandel und Kulturpraxis und Kulturpolitik im europäischen Kontext.

Darüber hinaus deckt das Lehrangebot ein breites Spektrum ab, von den klassischen Grundlagen bis hin zu aktuellen gesellschaftlichen Themen: PopulärkulturRaum, Stadt, Region, Ökonomische und politische AnthropologieMobilität und Migration.

 

EUCOR-Master-Spezial: Kulturanthropologie in Basel & Freiburg studieren

Das Programm „Kulturanthropologie transnational“ integriert die Auslandserfahrung direkt in Ihren Studierendenalltag. Sie besuchen Seminare in Freiburg im Breisgau und in Basel (Schweiz), profitieren von zwei starken Forschungsstandorten und können Ihr Netzwerk über Grenzen hinweg ausbauen. Sie haben in diesem Masterprogramm also Auslandserfahrung inklusive bei einem abgestimmten Lehrangebot, garantierter ECTS-Anrechnung und Reisekostenerstattung. Wenn Sie darüber hinaus weitere Horizonte erobern wollen: Das Erasmus+ Programm fördert Aufenthalte an Universitäten in Europa. Aber auch Studieren außerhalb der EU ist an vielen Partneruniversitäten möglich.

 

Unser Netzwerk: mehr als praktisch!

Das Studium bietet Ihnen Einblicke in konkrete Arbeitsfelder. Unsere Kooperationen mit spezifischen Einrichtungen sind dabei wichtige Türöffner – etwa für praxisorientierte Seminare, Praktika oder Forschungsprojekte. Wir arbeiten u.a. mit folgenden Stellen zusammen:

Badisches Landesmuseum (Karlsruhe)

Zentrum für Populäre Kultur und Musik (Freiburg)

Archiv Soziale Bewegungen (Freiburg)

Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaften (Tübingen)

Augustinermuseum (Freiburg)

Landesstelle für Volkskunde (Stuttgart und Staufen)

verschiedene Organisationen im Bereich Migration und Integration

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die bis zum 31. August 2020 möglich ist! Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen nur noch online eingereicht werden können.

Online Bewerbungsportal

 

Weitere Hinweise und Ansprechpartner*innen: