Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Studium Master
Artikelaktionen

Masterstudiengänge

neuer master

Im Wintersemester 2017/18 startet ein neuer Masterstudiengang am Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie.

Der Master "Kulturanthropologie europäischer Gesellschaften" punktet nicht nur mit einem zweisemestrigen forschungsorientierten Studienprojekt, sondern auch mit einer engen binationalen Kooperation der kulturanthropologischen Institute in Basel und Freiburg: Sie werden an beiden Standorten Seminare besuchen und dadurch von den Kooperationspartnern und Forschungsschwerpunkten beider Institute profitieren.

Im Freiburger Master "Kulturanthropologie europäischer Gesellschaften" können Sie zudem wählen zwischen den Vertiefungsmodulen "Europäische Gesellschaften im Wandel" und "Kulturpraxis und Kulturpolitik im europäischen Kontext".

 

Weitere Informationen erhalten Sie im Studienbüro.

  

 

Informationen zum Masterstudiengang Europäische Ethnologie

(keine neuen Zulassungen mehr möglich)

Gegenstand des forschungsorientierten Masterstudiengangs „Europäische Ethnologie“ sind kulturelle Phänomene und Prozesse, Alltagspraktiken und Lebenswelten in modernen, komplexen europäischen Gesellschaften. Dabei wird Europa nicht etwa als geographisch eindeutig begrenzbarer - oder gar abgrenzbarer - Raum, sondern als historischer, empirischer und kognitiver Rahmen verstanden und bezieht sich auf die mit dem Konstrukt „Europa“ verbundenen Ideen, Bilder, Erfahrungen, Wahrnehmungen, Praktiken und Deutungen. 

 

Der Masterstudiengang zielt inhaltlich darauf ab,

  • kulturanthropologische Theorien und Forschungsfelder zu vertiefen,
  • sich für die eigene Forschung relevante Forschungsansätze und Methoden anzueignen,
  • ein Studienprojekt von der Planung über die Durchführung bis hin zur Präsentation der Ergebnisse zu realisieren,
  • Praxiserfahrung zu sammeln,
  • fachrelevanten Fragestellungen zu den Themen Alltagskultur und Medien sowie Raum und Mobilität nachzugehen.

   

Benutzerspezifische Werkzeuge